Private Krankenversicherung: Behalte mit einem unabhängigen Experten an Deiner Seite den Überblick und triff eine gute Entscheidung.

Für Angestellte und selbstständige Unternehmer, die sicher durch den Tarifdschungel kommen wollen.

Vielen Dank für dein Interesse. Ich möchte mich kurz vorstellen:

private Krankenversicherung

Hallo, ich bin Marcus, dein PKV-Profi.

Ich berate seit vielen Jahren Angestellte und selbstständige Unternehmer zu allen Fragen rund um die private Krankenversicherung. Wenn du auf der Suche nach einer langfristig bezahlbaren und leistungsstarken Absicherung bist, dann führe ich dich mit meiner Expertise sicher durch den Tarifdschungel.

Dabei achte ich in meiner Beratung darauf, dass ein Wechsel stets langfristig und nachhaltig erfolgt. Am Anfang einer Tarifberatung steht deshalb immer ein Orientierungsgespräch, in dem wir zunächst über die Rahmenbedingungen und deine Motivation für einen Wechsel sprechen. 

Kundenbewertungen & Erfahrungen zu Marcus Knispel. Mehr Infos anzeigen.

Die Vorteile einer privaten Krankenversicherung

Leistungsgarantie

Du kannst den Leistungsumfang selbst bestimmen. Die Leistungen sind vertraglich fixiert und können nicht zu deinen Ungunsten abgeändert werden.

medizinische Versorgung

Dir stehen die neuesten Behandlungsmethoden zur Verfügung. Dazu zählt zum Beispiel auch die Protonentherapie eine sehr schonende und wirksame Form der Krebsbehandlung.

Zugriff auf die besten Ärzte

Eine komplizierte Operation steht an? Dank freier Arztwahl kannst du bundesweit aus den besten Kliniken, die für dich passende auswählen.

kurze Wartezeiten

Du benötigst einen Facharzttermin? Mit einer privaten Krankenversicherung sind die Wartezeiten signifikant kürzer als in einer gesetzlichen Krankenversicherung.

mehr  Vorsorge

Nutze sämtliche Vorsorgeuntersuchungen völlig frei von gesetzlich vorgeschriebenen Altersgrenzen und zeitlichen Beschränkungen. 

Flexibel anpassbar

Das Leben unterliegt ständiger Veränderung. Deshalb ist es wichtig, flexibel zu bleiben. Eine gute private Krankenversicherung bietet ein hohes Maß an Flexibilität.

Individuelles Angebot oder unverbindliches Erstgespräch? Deine Entscheidung.

Stelle hier Deine Anfrage zur privaten Krankenversicherung.
Stelle hier Deine Anfrage zur privaten Krankenversicherung.

In 3 einfachen Schritten zur passenden Krankenversicherung

01

Unverbindliche Anfrage stellen

Beantworte einfach die sieben kurzen Fragen im oben stehenden Formular und schicke dieses anschließend ab.

02

Angebot und Beratung erhalten

Du bekommst einen Angebotsvergleich mehrerer Anbieter und eine umfassende Beratung von mir.

03

Beantragung und Unterstützung

Ich unterstütze dich bei der Auswahl und Beantragung des passenden Tarifs und bin auch zukünftig dein Ansprechpartner.

Kundenstimmen

FAQ.

Fragen zur privaten Krankenversicherung

Wer kann eine private Krankenversicherung abschließen?

  1. Angestellte mit einem jährlichen Bruttoeinkommen oberhalb der Jahresarbeitsentgeltgrenze (2021: 64.350€ jährlich bzw. 5.362,50€ monatlich)
  2. Beamte, unabhängig von der Höhe ihres Verdienstes. Sie erhalten 50% Beihilfe (mit 2 beihilfeberechtigten Kindern 70%) und können die anderen 50% bzw. 30% über eine Restkostenversicherung privat absichern.
  3. Selbstständige können sich ohne besondere Voraussetzungen in einer privaten Krankenversicherung versichern. Bei freiwilliger gesetzlicher Versicherung unterstellt die GKV ein Mindesteinkommen in Höhe von 1.096€ im Monat. (Achtung: Einnahmen aus Vermietung und Verpachtung sind hier ebenfalls beitragspflichtig)
  4. Studenten können zu Beginn ihres Studiums auswählen, ob sie gesetzlich oder privat krankenversichert sein wollen. 

Macht eine private Krankenversicherung für jeden Sinn?

Nein, eine private Krankenversicherung ist nicht für jeden geeignet. Ob ein Wechsel von der gesetzlichen in die private Krankenversicherung in deinem Fall Sinn macht, hängt vor allem von folgenden Faktoren ab. Deine aktuelle Lebenssituation, Rentenplanung, berufliche Planung und Familienplanung

wie unterscheiden sich die gesetzliche und die private krankenversicherung?

Übersicht der wichtigsten Leistungsunterschiede zwischen der privaten und der gesetzlichen Krankenversicherung

Private Krankenversicherung

Quelle: Hallesche Krankenversicherung

wie entwickeln sich die Beiträge in der privaten krankenversicherung?

Die Beiträge steigen langfristig sowohl in der privaten als auch in der gesetzlichen Krankenversicherung. Das ist auch grundsätzlich normal, denn langfristig steigen fast alle Waren und Dienstleistungen im Preis. Die Beiträge in der privaten Krankenversicherung sind in den vergangenen 30 Jahren durchschnittlich um 3% p.a. gestiegen. Demgegenüber ist der Höchstbeitrag in der gesetzlichen Krankenversicherung im Durchschnitt um 3,7% p.a. gestiegen und beträgt heute inkl. Pflegeversicherung ca. 930€ monatlich.

Beitragsentwicklung

Warum steigen Beiträge in der privaten Krankenversicherung?

Die Ursache dafür sind vor allem Inflation, höhere Lebenserwartung, medizinischer Fortschritt und die Entwicklung des Rechnungszinses

Was kannst Du tun, wenn die Beiträge deiner PKV zu stark gestiegen sind?

Zunächst mal solltest Du nichts überstürzen und auf gar keinen Fall bei einem anderen Unternehmen einen neuen Tarif abschließen. Es gibt den sogenannten Paragraphen 204 VVG, der besagt, dass Du das Recht hast in jeden anderen Tarif Deiner Gesellschaft zu wechseln:

“(1) Bei bestehendem Versicherungsverhältnis kann der Versicherungsnehmer vom Versicherer verlangen, dass dieser 

1. Anträge auf Wechsel in andere Tarife mit gleichartigem Versicherungsschutz unter Anrechnung der aus dem Vertrag erworbenen Rechte und der Alterungsrückstellung annimmt; soweit die Leistungen in dem Tarif, in den der Versicherungsnehmer wechseln will, höher oder umfassender sind als in dem bisherigen Tarif, kann der Versicherer für die Mehrleistung einen Leistungsausschluss oder einen angemessenen Risikozuschlag und insoweit auch eine Wartezeit verlangen; der Versicherungsnehmer kann die Vereinbarung eines Risikozuschlages und einer Wartezeit dadurch abwenden, dass er hinsichtlich der Mehrleistung einen Leistungsausschluss vereinbart; ……...

...ein Wechsel aus einem Tarif, bei dem die Prämien geschlechtsunabhängig kalkuliert werden, in einen Tarif, bei dem dies nicht der Fall ist, ist ausgeschlossen;.......”

Du solltest Dir zur Durchsetzung dieses Rechts einen Experten suchen, der Dich dabei unterstützen kann, die richtigen Tarife zu finden und das Ganze rechtssicher umzusetzen. Denn das ist bei teilweise über 600 möglichen Tarifkombinationen gar nicht so einfach. 

Wenn Du mal überprüfen möchtest, ob sich Dein Tarif im Beitrag optimieren lässt, kannst Du das gerne hier tun.

Wie funktioniert das mit den Alterungsrückstellungen?

In der PKV werden Deine Beiträge von Anfang an mit einem Sparanteil, der sogenannten Alterungsrückstellung, berechnet. Der Beitrag ist also zunächst höher, als es zur Deckung Deiner Krankheitskosten erforderlich wäre. Aus den anfangs nicht benötigten Beitragsteilen wird die Alterungsrückstellung aufgebaut. Diese wird im Alter genutzt, um die dann höheren Kosten für anfallende Leistungen wieder aufzufangen. Die Alterungsrückstellung wird also wieder entspart. 

Alterungsrückstellungen

Quelle: www.hallesche.de


Fragen zur gesetzlichen Krankenversicherung

Worauf sollten Freiberufler in der gesetzlichen Krankenversicherung achten?

Als Angehöriger eines freien Berufs mit Versorgungswerk (Ärzte, Architekten, Steuerberater, Rechtsanwälte) bist Du in der Regel nicht in der gesetzlichen Rentenversicherung versichert. Eine mindestens 5-jährige Mitgliedschaft in der gesetzlichen Rentenversicherung ist jedoch die Voraussetzung für eine spätere Pflichtmitgliedschaft in der KVdR (Krankenversicherung der Rentner). Ist diese Voraussetzung nicht gegeben, wirst Du als freiwillig in der gesetzlichen Krankenversicherung versicherter Rentner:in eingestuft. Das bedeutet, Du zahlst auch in der Rentenphase auf alle Einkommen bis zur Beitragsbemessungsgrenze Deinen Krankenversicherungsbeitrag. Prüfe deshalb sehr genau, ob eine gute und beitragsstabile private Krankenversicherung dann nicht die bessere Wahl ist.

Wie hoch ist der Beitrag für Selbstständige in der gesetzlichen Krankenversicherung?

Selbstständige ohne Krankengeldbezug zahlen in der GKV einen Mindestbeitrag in Höhe von 153,53€ pro Monat (Mindestbemessungsgrundlage 2021: 1.096,67€) ohne Krankengeldbezug und 160,11€ pro Monat mit Krankengeldbezug. Der Höchstbeitrag beträgt 677,25€ pro Monat ohne Krankengeldbezug und 706,28€ pro Monat mit Krankengeldbezug. Die Beitragsbemessungsgrenze 2021 liegt bei 4.837,50€ pro Monat. Dazu kommt noch die Pflegeversicherung in Höhe von 3,05% bzw. 3,3% bei kinderlosen Selbstständigen. Der maximale Gesamtbeitrag liegt für einen kinderlosen Selbstständigen inkl. Pflegeversicherung bei 865,92€ pro Monat. Zu diesem Betrag kommt dann noch der individuelle Zusatzbeitrag, der je nach Krankenversicherung aktuell zwischen 0,35% (16,93€ pro Monat) und 1,9% (91,91€ pro Monat) liegt. Quelle: https://www.bundesgesundheitsministerium.de/beitraege-und-tarife.html